Beschreibung

Das Mahnmal St. Nikolai besteht aus den restaurierten Resten der ehemaligen Hauptkirche St. Nikolai. Die Kirche wurde während des zweiten Weltkriegs zerstört. Es ist ein Museum und ein Aussichtsturm. Wer nach oben fahren möchte muss eine kleinen Gebühr entrichten. Wir waren bereits 2017 dort, leider war der Turm zu diesem Zeitpunkt noch teilweise eingerüstet und die Fotos wurden einfach, für unseren Geschmack, nicht schön. Besonders auffällig ist die dunkle Farbe des Turms. Der dunkle Turm ist von vielen Orten der Stadt aus sichtbar.

Lage

Das Mahnmal St. Nikolai befindet sich an der Adresse Willy-Brandt-Straße 60 in 20457 Hamburg. Gegenüber des Mahnmals gibt es ein paar kostenpflichtige Parkplätze. Wer es einfacher haben will und keine Lust auf Parkplatzsuche hat, kann mit der U-Bahn Linie U3 bis Rödingsmarkt fahren von dort sind es nur wenige Gehminuten.

Fototipps & Bildbearbeitung

Bei gutem Wetter kommt der dunkle Turm besonders schön zur Geltung. Ein weitwinkliges Objektiv bietet sich an, da man schwer Abstand zu dem Gebäude bekommt. Frontal vor dem Turm sind auch noch Bäume, die Fotos aus größerer Entfernung erschweren. Am Eingang sind schöne Statuen angebaut, ebenso am Bogen des Eingangs.

Hamburger Wahrzeichen

Dieser Fotospot ist ein Hamburger Wahrzeichen. Wir haben in unserem aktuellen Bericht über Hamburger Wahrzeichen viele Informationen zu unseren liebsten Sehenswürdigkeiten in der Hansestadt gesammelt.

Fotospots Hamburger Wahrzeichen

Wenn du direkt zu Hamburger Wahrzeichen als Fotospot willst, schau dir am Besten diese Liste mal an.
Hier findest du alle Wahrzeichen die wir schon besucht haben:
Hamburger Speicherstadt
St. Pauli Landungsbrücken
Mahnmal St. Nikolai
Alsterfontäne
Rathaus
Telemichel
Planetarium

Hinweise

Alle Angaben ohne Gewähr. Wir geben uns größte Mühe, dass die Informationen zum Zeitpunkt der Veröffentlichung aktuell sind. Wir können jedoch nicht garantieren, dass es keine Änderungen gibt.