Beschreibung

Die Fotolocation Höltigbaum ist ein großes Naturschutzgebiet, das viele verschiedene Tiere und Pflanzen beheimatet.
Das Gebiet wird vor allem von Joggern, Spaziergängern und Menschen mit ihren Hunden bevölkert. Wir waren in den Abendstunden vor Ort und der Andrang hielt sich, zumindest in der Woche, in Grenzen.
Zwischendurch muss man mit seinen Aufnahmen mal etwas warten, weil jemand auf dem Weg ist. Rundum ein schöner Ort um zu fotografieren.

Lage

Angesteuert werden kann das „Haus der Wilden Weiden“, für das Navi folgende Adresse: Eichberg 63 in Hamburg
Es sei aber angemerkt, dass man nicht direkt an dieser Adresse parken kann. Der Weg ist durch einen Schlagbaum versperrt.
Parkplätze sind allerdings direkt an dem Gebiet vorhanden, zum Beispiel an der „Hundeauslauf Wiese Höltigbaum“, die nur wenige Meter davor ist.
Waren Parkplätze abends in der Woche in ausreichender Anzahl vorhanden, so könnte dies am Wochenende schon knapp werden.
Die Parkplätze sind nicht wirklich ausgeschildert. Die Fahrzeuge werden am Wegrand vor dem Eingang geparkt.

Fototipps & Bildbearbeitung

Vom Parkplatz aus, auf dem Weg zu den Wiesen an denen wir unsere Fotos gemacht haben, haben wir schon jede Menge kleine Frösche gesehen. Also auch für Makrofotografen wird etwas geboten.
Motive gibt es reichlich. Neben Rindern und Ziegen sind uns vor allem die alten Zäune, die Wiesen und für Planespotter natürlich die Flugzeuge aufgefallen die man hier fotografieren kann.
Vor-und Nachteil zugleich stellt die Tatsache dar, dass die Wege nicht beleuchtet sind. Besonders für Abendaufnahmen und ggf. Astrofotografie sollte das ein deutlicher Vorteil sein.
Bei der Astrofotografie sei aber angemerkt, dass sich das Gebiet an/in Hamburg befindet und das Streulicht am Horizont vermutlich zu viel für gute Bilder sein dürfte.

Hinweise

Alle Angaben ohne Gewähr. Wir geben uns größte Mühe, dass die Informationen zum Zeitpunkt der Veröffentlichung aktuell sind. Wir können jedoch nicht garantieren, dass es keine Änderungen gibt.